Hunde-Runde

„Hope“


Hier erfahrt Ihr alles über unsere Schulhündin „Hope“! Von der Idee bis zum Unterrichtsbesuch… Viel Spaß beim Stöbern!!!

 


SJ 2017/ 2018                                       Hope kommt in die Schule

 

Der erste Schnee – was für eine Freude!!!
Ruhe und Streicheleinheiten – wesentliche Faktoren eines Schulhundtages.
Ab und zu darf Hope auch mit in den Unterricht. Am liebsten mag sie Mathe. Denn sie kann sich da wunderbar erholen 🙂

Die Welpenzeit

Die SchülerInnen haben anhand einer wöchentlichen Dokumentation Hopes Entwicklickung während ihrer Welpenzeit von Geburt an mitverfolgen können. Hope kam am 30.09.2017 mit ca. 380g zur Welt. Ihre Eltern, Leika und Askan, sind Border Collies und haben insgesamt vier Babys bekommen: Hope ist die kräftigste und gut an ihren langen „Handschuhen“ zu erkennen. Die Kleinen wogen mit zwei Wochen über 1kg und liebten es, gekrault zu werden. Aber Vorsicht, sie sind kitzlig – jeder an einer anderen Stelle. Sie wirkten wie kleine Meerschweinchen – Größe, Form und Quieken. Die Zähnchen zeigten sich noch nicht. Dafür sah man Hopes Bikini sehr schön. Eine Lady sollte immer ordentlich angezogen sein.
Woche 3 und 4: Hope ist ein kleiner Wirbelwind, der bei jedem zweiten Schritt einen Hüpfer macht, der ihre unbändige Lebensfreude ausdrückt. Sie ist extrem gewachsen und hat auch ordentlich zugenommen (2,6 kg). Die Zähne sind nun komplett draußen und wollen die Welt ertasten. Ihre freundliche Art zeigt sie durch Lecken, Schwanzwedeln und stundenlanges Kuscheln – gern auch mal in Rückenlage.
Hope und ihr Geschwister durften ab der fünften Woche die große Welt, sprich den Vorgarten, kennenlernen. Über Gras und Stein … kein Weg blieb vor ihnen geheim. Und wie immer Hope mutig voran! Dafür wurde sich vorher auch schick gemacht, wobei die immer länger werdenden Haare das schöne violette Geschirr schon fast verdecken. Freundlich wurde jeder Besucher begrüßt. Aber am Ende traf sich das Kleeblatt um genüsslich zusammen zu speisen und anschließend kuschelnd einzuschlafen. In der sechsten Woche wog Hope schon stolze 2600g und bekam leichte bräunliche Stellen an den Hinterpfoten und im Gesicht.
Woche 7 und 8: Diese Woche war sehr aufregend! Es gab so viel Besuch! So hat Hope Schüler und Schülerinnen aus fast allen Klassen kennengelernt. Sie wächst und hat mit guten 4 kg in etwa der Größe einer Katze. Hope liebt es mit ihrer Mama zu spielen und läuft ihr bei den Spaziergängen ordentlich hinterher. Auch wenn ihre Mutti sie mal in die Schranken weisen musste, konnte das ihr fröhliches Gemüt nicht trüben. Sie ist eine Ausbruchskünstlerin, die nicht gerne alleine bleibt, und genießt alle Streicheleinheiten, die sie bekommen kann. Sie ist clever und reagiert bereits auf ihren Namen, kommt, wenn sie gerufen wird, und setzt sich vor einen hin. Also „Sitz“ klappt schon gut. Lohnt sich ja auch! Denn für Leckerlies und Möhrchen macht sie fast alles! 😉
Woche 9 und 10: Schnell wie der Blitz – zu schnell für die Handykamera. Hope hört nun schon toll auf „Such“ und schnüffelt in der angegebenen Richtung nach Leckerlies, die sie über alles liebt…fast mehr als Streichel- und Kuscheleinheiten…FAST. Nachdem alle SchülerInnen durch die Hunde-AG auf Hope und den Umgang mit Hunden vorbereitet wurden, durfte Hope endlich umziehen!

Die Idee eines „Schultieres“ wurde in der Klasse von Frau Payer 2017 geboren, als die SchülerInnen Ihr perfektes Klassenzimmer entwerfen sollten. Nach viel Recherche, Zuspruch und den notwendigen Anträgen wurde aus der Idee … Realität!

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben